Park von Monza

Viale dei Tigli

Die Allee “Viale dei Tigli”, die senkrecht zu Viale Cavriga läuft, verbindet die Pförtnerloge von Monza mit dem Hügel von Vedano und folgt die äußeren Mauern entlang die südliche Grenze des Parks.     

Wie schon in den Canonicas Projekten vom Anfang des 19. Jahrhunderts hervorgehoben, stellt Viale dei Tigli mit ihren vielen Baumreihen eine visuelle Wand dar, das den Park von den Straßen der Stadt trennt, versteckt ihn und bewahrt seine Wundern. Die erste Strecke der Allee in Richtung Norden entlang das Gebiet des Mathematischen Obstgarten fährt, das kürzlich wiederherstellt wurde, mit dem Bauernhof Cascina Frutteto in der Mitte. Entlang die Grenze des Parks, lenkt die Allee dann deutlich nach Ost in Richtung Cascina Fontana und endet am Fuße des Hübels in Vedano. Die Linde, eine Baumart, die traditionell in mit Bäumen bepflanzten Alleen benutzt wurde, um Schatten während der Sommerhitze zu bieten, berauscht mit dem Duft ihren Blumen im Juni und Juli und bietet eine Augenweide, wenn ihre Blätter zu einem hellen Gelb im Herbst sich verändern.