Park von Monza

Der kleine Hügel Vedano

Der kleine Hügel liegt in dem östlichen Gebiet des Parks. Er bietet einen überhöhten Aussichtspunkt auf den Park und einen Platz von besonderem landschaftlichen Interesse entlang die Begrenzungslinie der Mauer. 

Der Hügel, der aus dem von der Ausgrabung des verschwundenen Sees von Villa Mirabello kommenden Material herausarbeitet wurde, hatte sowohl eine produktive als auch landschaftliche Funktion. Sie hatte Reihen von Weintrauben und von seinem Gipfel konnte man in dem Schatten eines Tempels aus Eisen (der sogenannte Tempietto della Collina) einen breiten landschaftlichen Ausblick auf den Park und genauer auf den Bauernhof Cascina Fontana, die zwei Residenzen Mirabello und Mirabellino und die Allee mit Hainbuchen, die sie verband. Mitte des 18. Jahrhundert wurden die Reben durch einen dicke Wald von Fichten ersetzt, die aber die Sicht des Panoramas behinderten. Aus diesem Grund, während der Sanierungsarbeiten von 2006, entschied man, die wegen einer Epidemie dezimierten Bäumen mit Pflanzen zu ersetzen, so dass die Aussichtspunktfunktion gerettet wurde. Die benutzte Pflanzen von Johannisbeere wurde gleichmäßig bepflanzt, um einen Effekt zu reproduzieren, der ähnlich demjenigen der Reihen von Weinreben. Eine kleine Gruppe von weiß Maulbeerbäumen löst die Anwesenheit des verschwundenen Tempels aus.